Zucker-Museum – Sanierung und Wärmeschutz eines ehemaligen Wintergartens

Amrumer Strasse 32, Berlin-Wedding 02/2011

1989 entwarfen wir im Zuge des Umbaus des Zucker-Museums einen Wintergarten aufgesetzt auf einer grossen Terrasse. Der Wintergarten wurde im Sommer sehr warm, im Winter sehr kalt. Die ursprüngliche Nutzung änderte sich zusehends – aus dem Wintergarten wurde ein Ausstellungsraum. Wir liessen nun die Glasdecke gegen eine hochgedämmte Wellblechfläche austauschen, die Glasflächen zeichnen sich durch unterschiedliche Qualitäten aus (Sonnenschutz, klar und mattiert hinter drei grossflächigen Vitrinen. Die Umwehrung des aussenliegenden Wartungsgangs – inzwischen primär Raucherzone für die Mitarbeiter – wurde vorschriftsgemäss erhöht. Nun wartet der Raum auf das Einbringen des Themas ›Ohne Zucker kein Alkohol‹.

Auftraggeberin
BIM – Berliner Immobilienmanagement GmbH,
verantwortlich: Jutta Rehor

Nutzer
Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin – Zucker-Museum
Leitung: Dr. Bernhard E. Nickl

Entwurf, Bauleitung
Jürg Steiner, Mitarbeit André Paassen, Jens Lehmann; Hegnal
Ingenieure (Sicherheitskoordinator)

Ausführung
KGM Zerbst GmbH (Stahl-, Glas- und Dachdeckerarbeiten);
Plasido Bau GmbH, Schönwalde (Putzarbeiten); Thomas Kunicke,
Berlin (Elektroarbeiten), Rudolf Schönermark, Berlin (Malerarbeiten)

Links
de.wikipedia.org/wiki/Zucker-Museum
www.sdtb.de/Zucker-Museum.6.0.html