Idee, Prozess, Ergebnis

Martin-Gropius-Bau Berlin-Kreuzberg 09/1984

Im Jahr des Zwischenberichts der Internationalen Bauausstellung Berlin zeigte der Stadterneuerungsbereich im Erdgeschoss des ›Martin-Gropius-Bauhauses‹, wie der Projektleiter und Gestalter Bernhard Strecker den ehrwürdigen Palast nannte, ein Projekt, das die Tendenzen behutsamer Stadtreparatur aufspürte und Visionen für Kreuzberg aufzeichnete.
Für die abgebildete Szene wurde der Technische Leiter und Geschäftsführer Jürg Steiner beauftragt, ein paradigmatisches Bild Kreuzbergs – Strassenfluchten mit Altbauten und das ›Neue Kreuzberger Zentrum‹ als Fanal – bühnenartig aufzufächern. Durch Theatergassen werden die Straßenzüge als Großfotos arrangiert, die rhythmische Größenanordnung förderte die Perspektive.