Origen y Visión Nueva Pintura Alemana

Palacio Velázquez, Madrid 06/1984

Christos M. Joachimides stellte die Ausstellung im Auftrag des Instituts für Auslandsbeziehungen mit Bildern deutscher Künstler zusammen, die sich in einer lustvoll expressiven Malerei zum Ausdruck brachten und damit internationales Renommee erlangten. In Madrid stand nach der ersten Station Barcelona der wunderbare Palacio Velasquez im Parque del Retiro zur Verfügung.
Die Gestaltung bemühte sich, die Halle an keiner Stelle zu beeinträchtigen und dennoch den zum Teil sehr großen Gemälden einen würdigen Platz zu geben, indem weiße Quader in den Achsen der Halle aufgestellt wurden. Eine Enfilade von verschieden grossen Räumen ermöglichte den entdeckungsreichen Gang durch die Schau der Bilder, die vornehmlich in natürlichem Licht präsentiert wurde. Barbara Catoir schrieb in der FAZ am 18. Juni 1984: ›Selten zuvor dürften die deutschen Maler so großzügig präsentiert worden sein wie hier. Die Weite und das Lichte dieses durch Stellwände gegliederten Großraumes nehmen den meist großformatigen Bildern ihre Monumentalität.‹