›IBA Hamburg‹ Internationale Bauausstellung Hamburg

Ausstellung über die Ausstellung in Hamburg-Wilhelmsburg 05/2010

Im Hamburger Zollhafen, im Stadtteil Hamburg-Wilhelmsburg, entstand im Frühjahr 2010 ein schwimmendes Ausstellungs- und Bürogebäude – das IBA DOCK. Innerhalb dieses Docks entsteht eine Ausstellung über die IBA. Auf drei Decks wird das Publikum in der Lage sein, die IBA mit ihren Projekten kennen zu lernen. Neue Technologien und moderne Materialien begleiten das Publikum innerhalb der Ausstellung. Der Schwerpunkt der Ausstellung stellen die 41 flachen Leuchttafeln dar, die selbstleuchtend vor den Wänden hängen. Zwischen den Decks 1 und 2 befindet sich eine multifunktionale Ebene. An drei heb- und senkbaren Wänden werden aktuelle Projekte gezeigt, oder wahlweise als Projektionsfläche für Filme genutzt. Die Ausstellung wurde in einem eleganten Informationsdesign entworfen. Die verwendeten Materialien für die Ausstellung bestehen aus lackiertem Glas und Edelstahl.

Auslober

IBA Hamburg GmbH

Entwurfsteam

Jürg Steiner
Oliver Wieshoff
Colin Steiner
André Paaßen

Ausführungsplanung

Jürg Steiner
André Paaßen

Zeichnungen

André Paaßen