Museumstechnik GmbH

Jürg Steiners erste Gesellschaft mit beschränkter Haftung 10/1986

Im Herbst 1986 gründete Jürg Steiner als alleiniger Gesellschafter die Firma ›Museumstechnik Gesellschaft für Ausstellungsproduktion mbH‹. Diese entstand aus der Firma ›Steiner Museumstechnik‹, die bis heute weiterbesteht. Jürg Steiner nimmt für sich in Anspruch, den Beruf des Museumstechnikers als erster formuliert und beschrieben zu haben.Zuvorderst galt es 1986 die Dualität zwischen Ausstellungsdesign und Ausstellungsproduktion zu entflechten, um damit freiberufliches Planen und gewerbliches Herstellen in eigenen Einheiten zu führen. Innovation und gesamtheitliches museumstechnisches Engagement waren weitere Anlässe zur Firmengründung.
Inzwischen hat sich die Firma Museumstechnik GmbH von den Zielen von damals verabschiedet und tummelt sich mit Plagiaten auf dem Markt. So vertreibt sie das Vitrinensystem für Wechselausstellungen der Burg Altena (Bild 1) ohne Einverständnis mit den Entwicklern und Designern beispielsweise im ›Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit‹ in Berlin-Schöneweide (Bild 2) und im LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg, Oberhausen (Bilder 2 und 4). Auch hat die Firma ihre Geschichte vergessen und verfälscht sie worthülsenreich (letztes Bild: Ausschnitt aus der firmeneigenen Website, Stand Oktober 2017). Jürg Steiner hat peu à peu alle Anteile abgegeben.

Festschrift Museumstechnik 1997