Drei Mustertüren für die Stiftsbibliothek Zeitz

Torhaus im Schloss Moritzburg, Zeitz 04/2016

Die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz veranstalten im Jahr 2017 die Ausstellung ›Dialog der Konfessionen – Bischof Julius Pflug und die Reformation‹ im Ensemble des Schlosses Moritzburg in Zeitz. Auch die Bibliotheksräume mit all ihren Schätzen sollen für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Die Bibliotheksräume sind mit hochwertigen, rezenten Bibliotheksregalen und Lesepulten mit Regalunterbau aus massiver Eiche ausgestattet. Wir entwickelten drei verschiedenartige Mustertüren, die dem sicheren Schutz der Bücher dienen. Die Türrahmen dieser Türen bilden jeweils ein hybrides System aus Edelstahlflachmaterial, 20 x 2,5 mm und Eichenleisten der 1. Güteklasse. Einfache Scharniere, die aus dem Flachmaterialrahmen herausgearbeitet sind, werden in fünf Angeln eingehängt. Auf der anderen Seite lassen sich die Türrahmen mit zwei gleichschließenden Schlössern verriegeln.

Die Türen sind mit drei unterschiedlichen Füllungen entworfen:
1. Füllung aus Wellengitter mit einer Maschenweite von 50 mm
2. Glasfüllung aus 4 mm starkem Einscheibensicherheitsglas
3. Füllung aus ausgelasertem Edelstahlblech. Das Muster für diese Variante wurde aus dem Wappen des dem Bischofs Julius Pflug (1488-1564) entwickelt und neu kombiniert.

Auftraggeber
Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz

Design
Jürg Steiner
mit
Annabelle Schuster

Projektleitung
Annabelle Schuster

Zeichnungen
Annabelle Schuster

Ausführung der Mustertüren
Kunstschmiede Frank Scheibe, Naumburg
HISKA Metalltechnik GmbH, Velbert

Fotografien
Prof. Jürg Steiner

Download Broschüre
Mustertüren Bibliothek Schloss Moritzburg, Zeitz