Museum für Naturkunde Dortmund (Wettbewerb)

Neukonzeption der Dauerausstellung 03/2011

Nachdem wir bereits im März 2009 zur Durchführung der Grundlagenermittlung für die Sanierung des 1980 eröffneten Gebäudes beauftragt wurden, folgte die Einladung zur Teilnahme Gestalterwettbewerb für die neu geplante Dauerausstellung.

Das Konzept der Museumsdirektorin Dr. Dr. Elke Müllmann entwickelte für das Erdgeschoss eine Konzept auf dem Begriffstrio ›Stadt, Land, Fluss‹. Ein darüber hinaus weisendes Moment des Entwurfs ist die Tribüne im Lichthof. Sie erfüllt nicht nur den funktionalen Aspekt der Erschließung und einer Agora für Veranstaltungen, sondern ist auch Sammelpunkt und Wunderkammer die vom Dauerausstellungsbereich aus zu begehen ist. Hier finden die Objekte Platz, die nicht in den thematischen Rundgang passen. Die gläserne Konstruktion präsentiert sich dort gleichsam als Vitrinenlandschaft, die den Exkurs vom Regionalen hin zum Globalen schafft.

Auftraggeber: Stadt Dortmund

Entwurf: Jürg Steiner, Olaf Mehl, Anna Kasprzynski

Visualisierung: Holger Lilienström, Kolja Thomas, Anna Kasprzynski

Ausstellungsgrafik und Plangestaltung: Olaf Mehl

Link: Museum für Naturkunde Dortmund