Vom Eckstehtisch zum Rednerpult

Karriere eines Möbels 11/2009

1997 entstand die Skizze für ein Eckstehtisch, der erst als Solitär gebaut wurde. Zwei Jahre später fand die Form Eingang in das Basis-Regalsystem von System 180 um so gut nutzbare Ecklösungen anzubieten.
Für die Veranstaltung ›Musealisierung als Zivilisationsstrategie‹ von Bazon Brock am 24. November 2009 in der Temporären Kunsthalle Berlin lieh System 180 eine der drei Varianten den Veranstaltern dankenswerterweise aus. Dabei wurde die überzeugende Form offensichtlich: Der fünfeckige Grundriss erlaubt eine ideale Position für das Mikrofon, die beiden seitlichen Ablagen ermöglichen dem Redner neben ihrer eigentlichen Funktion günstige Aufstützfiguren und weisen ihm gleichsam die ideale Position.

Fotografien

Jürg Steiner
Olaf Mehl