Rekonstruktion der Kassenhalle

Renaissance-Theater Berlin-Charlottenburg 01/1979

Das 1926 in einen bestehenden Versammlungsraum eingebaute Theater in bezauberndem Art Deco Stil ist eines der Meisterwerke des Architekten Oskar Kaufmann und des Innenausstatters Cesar Klein. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Kassenhalle »arisiert«.  In den Theaterferien rekonstruierte Jürg Steiner als Technischer Leiter den Originalzustand, indem er anhand weniger Spuren und eines Schwarzweissfotos die Nischen über den Türen wieder öffnen, die vertikalen Stuckprofile nach oben ziehen, die Leuchter und Heizkörperverkleidungen sowie die ursprüngliche Raumfarbe wiederherstellen ließ. Diese erste ausschliesslich bauliche Arbeit entstand in enger persönlicher Abstimmung mit dem Landeskonservator Helmut Engel.