Rampenanlage in der ehemaligen Waschkaue Reden

Das Erbe – Die Ausstellung zum Bergbau im Saarland, ehemaliges Bergwerk Reden 11/2012

Barbaren haben bei der Sanierung des ehemaligen Bergwerks Reden in der zweigeschossigen Waschkaue die typischen, von der Decke abgehangen Körbe beseitigt und den Raum durch den Einbau einer überdimensionierten Lüftungsanlage sowie zweier eingeschossiger Räume an den Schmalseiten, „Emporen“ genannt, entstellt. Um die Emporen als behindertengerechte Ausstellungsfläche nutzen zu können, sollten Aufzüge installiert werden, die das Ausstellungsbudget deutlich strapaziert hätten. Daher wurde unser Vorschlag einer Rampenanlage, die als zentrales szenografisches Element die Ausstellung bereichert, dankbar aufgenommen. Das Begehen der Rampe stellt eine Zäsur zwischen den verschiedenen Teilen der Ausstellung dar und bietet dem Publikum ein zusätzliches räumliches Erleben der Ausstellung an.

Die Rampenanlage besteht aus modularen vorfabrizierten Komponenten, die vorort nur noch zusammengeschraubt werden mussten, was einen zügigen und sauberen Aufbau ermöglichte. Das Geländer der Rampe aus System 180 Elementen wurde als ebenes Stabtragwerk ausgeführt. Eine statische Berechnung und dynamische Analyse dieser neuartigen Konstruktion erfolgte durch Prof. Yuri Petryna, Technische Universität Berlin. Die Gehfläche bilden Stahlkassetten, deren Oberfläche durch Sandstrahlen zusätzlich aufgeraut wurde. Die Lagerung der Rampenteile erfolgt auf unterschiedlich hohen Podesten aus abgekanteten Stahlblechkassetten, die einen flächigen Lastabtrag in den Bestandsboden ermöglichen. Dadurch konnten bauliche Eingriffe in den Bestand unterbleiben. Außerdem wurden die mit elliptischen Öffnungen versehenen Podeste auch mit Ausstellungsinhalten bespielt, wie beispielweise als Vitrine oder Hörstation.

Auftraggeberin, Veranstalterin
IndustrieKultur Saar GmbH, Quierschied-Göttelborn
Geschäftsführer: Karl Kleineberg, Bernd Therre, Vorsitzender des Aufsichtsrates: Heiko Maas

Kurator
Jürg Steiner

Wissenschaftliche Mitarbeit
Jens Stoewesand, Johannes Schäfer, Julia Hennings, Franziska Lampe

Ausführung
Steiner Ausstellungs-UG
Geschäftsführer: Gottfried Engels

Ausstellungsbüro
Andreas Froncala, Olaf Mehl, Jens Stoewesand, Johannes Schäfer, Julia Hennings, Lena Hennig, Annabelle Schuster, Sonja Weber, Franziska Lampe, Mareike Thielen (Praktikantin), Tanja Weymers (Praktikantin)

Lenkungskreis
Reinhard Klimmt (Vorsitzender), Fritz König (Stellvertretender Vorsitzender), Gerhard Ames, Roman Glauben, Matthias Hahn, Ludwig Linsmayer, Karlheinz Pohmer, Delf Slotta, Paul Burgard (assoziiertes Mitglied)

Art Direction
Jürg Steiner

Ausstellungsgestaltung
Olaf Mehl, Andreas Froncala, Lena Hennig

Download
Das Erbe