Umnutzung von vier Schubleichtern als Ausstellungsräume

Medienhafen Düsseldorf 01/2002

Die Anordnung der Schubleichter formt ein ›Wasseratrium‹, aus dem in der Mitte eine hohe Dalbe ragt. Darüber hinaus entstand so eine umlaufende, zusammenhängende Galerie. Diese ist der innere Teil der neuen Ebenen und Ort der Vogelschau-Einsicht in die Laderäume, die ungewöhnliche Ausstellungsräume mit vier geschlossenen rostigen Wänden bilden. Die Leichter werden von einer Konstruktion aus Stahlspanten überwölbt und mit flächigen zweilagigen verzinkten Stahlblechkassetten ausgefacht. Gerade diesen matt spiegelnden gebogenen Decke gelingt es im Konzert der umliegenden Gebäude mitzuspielen und eine technische und gestalterische Synthese zwischen Umfeld, Schiff und Ausstellungsraum zu erzeugen.

Veranstalter

Euroga 2002plus GmbH, Düsseldorf
Geschäftsführung: Robert Wirtz, Rainer Schmidt

Inhaltliches Konzept

Ulrich Borsdorf, Jürg Steiner

Architektur

Jürg Steiner
Thorsten Altefrohne, Gerd Herr

Realisation

HEG, Berlin (Dachstatik); Märkische Bunker und Service GmbH,
Berlin (Umbau der Schubleichter), Museumstechnik GmbH, Berlin
(Dachkonstruktion), System 180 GmbH Berlin (Brücken), GKW
Lichtsysteme Berlin (Beleuchtung); Lasertec Schulz, Mittenwalde
(Möbel)

Fotos

Jürg Steiner