Museum für Naturkunde Dortmund

Bestandsanalyse und Konzeption 09/2009

Im März 2009 wurden wir von Museumsleiterin Frau Dr. Dr. Möllmann im Namen der Kulturbetriebe der Stadt Dortmund beauftragt, eine Grundlagenermittlung zur Sanierung des 1980 eröffneten Gebäudes und der Ausstellung durchzuführen.  Auf Grundlage einer detaillierten Bestandsaufnahme mit Benennung der derzeitigen Defizite und der Verbrauchskosten wurden ganzheitliche Handlungsstrategien unter Benennung der Kosten erarbeitet. Eine Überarbeitung der Raumnutzung verknüpften wir mit passiven und aktiven energetischen Optimierungsvorschlägen. Mit den nötigen Sanierungsmaßnahmen konnten wir gleichzeitig eine Aufwertung des Gesamterscheinungsbildes unter Betonung des kristallinen Charakters des Museums für Naturkunde erzeugen.

Auftraggeber

Stadt Dortmund (Verwaltung der Museen)
Wolfgang Weick (Leitender Städtischer Museumsdirektor)
Museum für Naturkunde
Dr. Dr. Elke Möllmann (Leitende Direktorin)

Analyse, Konzeption und Entwurf

Jürg Steiner
Alexander Becker

Dokumentation

Victoria Rozhyna
Philipp Schröder
Cüneyt Yurdakul

Visualisierung

Alexander Becker
Kolja Thomas