Europa und die Kaiser von China

Martin-Gropius-Bau, Berlin-Kreuzberg 05/1985

Zeitgleich mit Ausstellung Palastmuseum Peking – Schätze aus der Verbotenen Stadt zeigten die Berliner Festspiele im Obergeschoss eine kulturhistorische Schau, die die mannigfaltigen Beziehungen zwischen chinesischer und europäischer Kultur thematisierte. Bis zu 30 m lange Querrollen konnten in den einfachen, von Jürg Steiner konstruierten, Vitrinen im Umgang des Lichthofs ausgestellt werden. Die abgebildete Pultvitrine, die in der Neigung ausgerichtet und modular zusammengesetzt werden kann, wurde zum Vorbild entsprechender Konstruktionen bei weiteren Ausstellungen. Mit sparsamen Mitteln ein würdiges Ergebnis zu erreichen, war das Ziel dieser Ausstellungsgestaltung.Foto: Margret Nissen