GegenwartEwigkeit – Spuren des Transzendenten in der Kunst unserer Zeit

Martin-Gropius-Bau, Berlin-Kreuzberg 05/1990

Die von der Guardini-Stiftung ausgerichtete, von Wieland Schmid und Jürgen Schilling kuratierte Ausstellung überließ James Lee Byars den gesamten Lichthof. ›The Golden Tower with Changing Tops‹ hieß die Installation seiner 20 m hohen vergoldeten Säule mit einem Durchmesser von 2,50 m. Die Herstellung des Werks stellte technisch hohe Anforderungen, galt es doch, das Objekt statisch sicher und dennoch nicht zu schwer – eine lastverteilende Sockelplatte war nicht erwünscht – zu konstruieren, zu vergolden und zu montieren.
Trommeln aus Stahlblech mit versteifenden Innenringen und Pfosten wurden vor Ort vergoldet, mit einem eigens für die Säule konstruierten und im Dachgesperre aufgehängten Kran hochgezogen, seitlich verfahren, aufeinandergestellt und im Inneren verschraubt. Das goldunterstützende Scheinwerferlicht schien das Objekt ins Unendliche zu verlängern.

Fotos: Werner Zellien