Topographie des Terrors – Dauerausstellung (Wettbewerb)

Prinz-Albrecht-Gelände, Berlin-Kreuzberg 01/1997

Vier Büros wurden für den Gestaltungswettbewerb eingeladen, unter ihnen der Architekt des Neubaus, Peter Zumthor. Dem vorliegenden, von der Jury am besten beurteilten Entwurf, ist daran gelegen, aus Ausstellung und Ort eine Einheit zu bilden. Das Stabwerk, vergleichbar mit einer Bühnenkonstruktion, wird ›theatermässig‹ bespielt: Alle Ausstellungselemente – vornehmlich Fotos, Dokumente und Texte – werden abgehängt und in eigens dafür entwickelten Leuchtrahmen schwebend in der Halle präsentiert.
Trotz seiner guten Bewertung und trotz der Mühe von Auftraggeberseite – der Stiftung Topographie des Terrors, Direktor Reinhard Rürup – blieb der Entwurf wegen hinhaltender Widerstände des Hochbauarchitekten unverwirklicht.