Cross-Genre-Spektakel ›Marquis de Sade‹

Gregor Seyffert im ehemaligen Kraftwerk Vockerode bei Dessau 06/2006

Als so genanntes Cross-Genre-Spektakel erzählte Gregor Seyffert mit seiner Compagnie Facetten des Lebens des Marquis de Sade an drei Spielorten im gigantischen Kraftwerk. Die Mitteldeutsche Zeitung schrieb am 6. Juni 2006: ›“Marquis des Sade“ ist ein Gesamtkunstwerk – blasphemisch und poetisch, gewaltig in der Anlage und brillant in den Details. Es ist eine Materialschlacht, die der Mensch gewinnt – und es ist eine faszinierende Exkursion ins Schattenreich der Seele‹. Simultan wurden drei Bühnen bespielt, das Publikum besuchte diese sequenziell, der Hauptdarsteller Gregor Seyffert eilte von Bühne zu Bühne um den jeweiligen Höhepunkt mit darzustellen. Die Kraft des Ortes wurde in einmaliger Weise herausgearbeitet.

Auftraggeberin
Gregor Seyffert Compagnie, Berlin

Regie, Choreografie und Bild
Gregor Seyffert

Assistenz
Heike Keller, Thomas Guggi

Genehmigungsplanung, Bauleitung
Jürg Steiner mit Kahlid Atris, Denise Walcesky, Claus Klimek

Fotos
Jürg Steiner

Link
www.de-sade-spektakel.de