Parlamenthistorische Ausstellung (Wettbewerb)

Deutscher Dom, Berlin 12/2011

Das Zentrum der Ausstellung bildet der ›kleine Plenarsaal‹. Dieser folgt dem Plenarsaal des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude soweit wie möglich, wobei es sich nicht um eine Miniaturisierung, sondern um eine funktionsfähige Reduktion handelt. Des Weiteren wurde ein interaktives Spiel entwickelt, welches den Weg der Gesetzgebung durch sechs Sockel mit großen Touchscreen-Monitoren darstellt. Sie stehen für die gesetzgebenden Institutionen. Die Sockel sind mit Kugelbahnen verbunden, in welchen Kugeln, die ein Gesetz darstellen, den Weg einer Gesetzesinitiative beschreiben. Verschiedene Kugel-Ein- und -Auslässe stellen als analoge Interaktion dar, wie eine Gesetzesinitiative verläuft und endet: unterzeichnet, oder gescheitert.

Auslober
Detscher Bundestag

einreichende Arbeitsgemeinschaft
Prof. Jürg Steiner und Prof. Nicolaus Ott

Am Entwurf Beteiligte:
Jürg Steiner
Nicolaus Ott
Kolja Thomas
Tan Aksoy
Colin Steiner