Gaststättenbeleuchtung

Kongresshalle Berlin 05/1990

Claus-Peter C. Gross gestaltete im Auftrag der Pächterin Renate Parrey die Gaststätte in der ehemaligen Kongresshalle neu. Der Bau aus den 1950er-Jahren – ein Geschenk der Amerikaner an die Berliner – war nach 30 Jahren Standzeit teilweise eingestürzt und musste denkmalgerecht wieder aufgebaut werden.
Das mit der Beleuchtungsplanung betraute Büro Steiner setzte sich dafür ein, dass die ehemals aus Blech geformten Tubusse der Deckenbeleuchtung aus mattiertem Glas wieder hergestellt wurden. So konnte der Originalstil erhalten und die Beleuchtung verbessert werden, da die Decke nicht mehr dunkel ist, sondern vom Nebenlicht der gut entblendeten Leuchten profitiert.