Gut Rödinghausen – Menden im Sauerland

Fachwerkvitrine 02/2018

 

Nach erfolgreichem Wettbewerb für ein neues Industriegeschichtsmuseum auf Gut Rödinghausen, Menden, 2015, galt es nach Abschluss der Entwurfsplanung die Idee der Fachwerkvitrine mit einem Prototypen zu überprüfen. Dabei standen gestalterische und technische Überlegungen genauso im Vordergrund wie die Einpassung der Fachwerkvitrine in das Baudenkmal. Nachzuweisen galt auch die Beleuchtung, die ausschließlich im oberen Riegel der Fachwerkvitrine untergebracht ist.

Auftraggeberin
Stadt Menden im Sauerland
Der Bürgermeister

Kulturbüro
Leiter: Michael Roth
Verantwortliche Museumsleiterin: Jutta Törnig-Struck

Immobilienservice
Betriebsleiterin: Ulrike Schriever
Verantwortlicher Bauleiter: Markus Majewski

Entwurf
Steiner Architektur-GmbH, Berlin
Prof. Jürg Steiner,
mit Annabelle Schuster

Ausführung
Schreiber Innenausbau, Geyer (Sachsen)

Beleuchtung (Herstellung)
Leuchten Manufactur Wurzen GmbH (Sachsen)

Beleuchtung (Montage)
Elektro Simon, Menden-Lendringsen

Fotos, Skizzen
Jürg Steiner

Zeichnungen
Annabelle Schuster
Stand: 8. März 2018

2018 Gut Rödinghausen