Archiv für das Jahr: 2001

Museologisches Konzept Sicherung Ziegelei Stackebrandt

(Wettbewerb), 1. Platz, Ziegeleipark Mildenberg 05/2001

Thema des erfolgreichen Wettbewerbsentwurfes von 1999 ist, das gesamte Gebäude zur Besichtigung mit schienengeführten Wagen freizugeben. Aufwändige Verkehrssicherungsmassnahmen werden so vermieden. Das Publikum nimmt entspannt und mit hoher Erlebnisqualität am Rundgang teil. Die Wagen werden über eine Rampe zum höchsten Punkt gezogen und bewegen sich mittels Schwerkraft durch das Gebäude. Vordringlich ist dabei die Sicherung des Bestandes, vor allem durch Instandsetzung der Dächer. Die Begleitung der Sicherungsmassnahmen im Hinblick auf eine zukünftige Nutzung und die Umsetzung des Wettbewerbskonzeptes ist Aufgabe im Jahr 2001. Weiterlesen

Küche System 180

Wuppertal 05/2001

Die Oberschränke dieses Küchenmöbels sind mit der Unterkonstruktion so verbunden, so dass keine Wandbefestigung benötigt wird. Die Arbeitsflächen sind grösser als die Standfläche; diese Verjüngung lässt ein ergonomischeres Arbeiten zu und begünstigt die optische Erscheinung. Die Konstruktion steht auf höhenverstellbaren Füssen und setzt sich 10 cm vom Boden ab, welches die Bodenreinigung unter den Einbaugeräten ermöglicht. Weiterlesen

Ausstellungen mit chinesischer Kunst und Kultur in Deuschland und der Schweiz

Berlin – Dortmund – Köln – Luzern

Auf beinahe wundersame Weise wurde Jürg Steiner bei einer Vielzahl von Ausstellungen mit ostasiatischer Kunst und Kultur als Ausstellungsgestalter engagiert. Es begann mit der ersten Präsentation von Preziosen aus dem Palastmuseum Peking im Berliner Martin-Gropius-Bau 1985. Es folgten das Museum für Ostasiatische Kunst in Berlin mit der Ausstellung ›Dian – ein versunkenes Königreich in China‹, die grosse Ausstellung der Terrakotta-Armee in Dortmund und diverse Ausstellungen im Museum für Ostasiatische Kunst in Köln. In diesem Museum bauten wir 1995 die ehemalige Verwaltung als Ort der Dauerausstellung um. Es entstand ein eigenständiges Kleinod der Innenarchitektur in dem wunderbaren Museum von Kunyo Maekawa. Weiterlesen