Archiv für das Jahr: 1988

Museum der Avantgarde – Die Sammlung Sonnabend

Ehemaliger Hamburger Bahnhof, Berlin-Tiergarten 12/1988

Die Schau dieser weltberühmten Privatsammlung organisierte die Zeitgeist-Gesellschaft unter der Leitung von Christos M. Joachimides. Der Gestaltung lag die Idee zugrunde, für das unausgebaute Haus 4 m hohe und 0,3 m starke, mit Schlämmkreide gestrichene Wände meist quer zur Längsrichtung des Raumes zu stellen. Zum Schutz des Gebäudes blieben die vorhandenen Wände unbespielt.
Weiterlesen

verloren, gefährdet, geschützt

Ehemaliges Arbeitsschutzmuseum Berlin-Charlottenburg

Bei dieser Ausstellung, die vom Landeskonservator veranstaltet und von den Architekten Axel Östreich und Werner Weinkamm gestaltet wurde, war Jürg Steiner für das Licht verantwortlich. Der leer geräumte, gefährdete Bau mit seiner kreuzschiffigen Anlage im Stil der Hallenarchitektur des 19. Jahrhunderts war das wichtigste Exponat.
Weiterlesen

Orangerie ‘88 – Deutscher Kunsthandel im Schloss Charlottenburg

Orangerie Schloss Charlottenburg 09/1988

Die siebte »Orangerie« fand wieder an ihrem angestammten Ort statt, der ihr den Namen gab. Das klare Gestaltungsprinzip vereinte harmonisch Raum und Innenausstattung. Die vielen Bilder konnten großzügig auf ausgewogen platzierten Wänden gehängt werden. Durch die diagonale Anordnung der Wandelemente wechselten kabinettartige und offene Räume einander ab.
Weiterlesen